DeissenBlog und Christian Münz

neue Feuerplatte für den Kugelgrill von Christian Münz

Feuerplatten waren der Trend 2017 schlechthin. In unterschiedlichsten Ausführungen hat man in Facebook Gruppen und Bloggbeiträgen die Leute auf der heißen Platte grillen sehen.
Und als vor kurzem Christian Münz auf mich zugekommen ist und mich gefragt hat, ob ich seine neue beschichtete Platte für den Kugelgrill testen möchte, habe ich natürlich sofort zugestimmt 🙂

Grillen mit der Feuerplatte

Beim Grillen mit der Feuerplatte wird eine Stahlplatte, meistens mit Loch in der Mitte, über eine Feuerschale oder Fass gelegt und in der Mitte mit einem offenen Feuer beheizt. Dadurch erhitzt sich die Platte von innen nach außen und man kann direkt auf der Platte sein Grillgut auflegen.
Das Besondere dabei ist, dass die Hitzeentwicklung von innen nach außen abnimmt. Also in der Mitte sehr heiß bis handwarm am äußeren Rand. Dadurch kann man die Grilltemperatur ziemlich gut steuern und beispielsweise Steaks in der Mitte scharf angrillen und dann im äußeren Bereich gar ziehen lassen.

Feuerplatte wird von innen nach außen mit einem offenen Feuer beheizt
Feuerplatte wird von innen nach außen mit einem offenen Feuer beheizt

Diese Art des Grillens macht für mich den besonderen Charm der Feuerplatte aus. Offenes Feuer, gemeinsam um die Platte stehen, einfaches Handling ohne viel Schnick Schnack.
Gerade in den Wintermonaten, wenn das Feuer im Fass oder Kugelgrill noch eine angenehme Wärme abstrahlt, macht es besonders viel Spaß, auch bei kälteren Temperaturen einen Grillnachmittag im Freien um die Platte zu verbringen.

Die Feuerplatte für den Kugelgrill von Christian Münz

Das Besondere an der Feuerplatte, die ich für Christian Münz testen darf ist, dass die Platte zum einen beschichtet und zum anderen speziell für den Kugelgrill optimiert ist.
Die Platte ist für diejenigen gedacht, die ohne großen Aufwand einfach ihre Platte auf den Grill packen und loslegen wollen. Die Platte muss nicht eingebrannt, kein Fass gebaut oder sonst irgendetwas beachtet werden.
Einfach Grill einheizen, Platte auflegen und los gehts mit dem Spaß!

Die wichtigsten Eigenschaften der Feuerplatte:

  • Platte ist beschichtet und eingebrannt
  • Witterungsbeständig, also praktisch kein Rostbefall möglich (100% Sicherheit hat man nie!)
  • 80cm Durchmesser, Mittelöffnung 20cm Durchmesser
  • 6mm dicker Stahl
  • Abstandshalter (Haltevorrichtung) für 57er Kugelgrill (bis 47cm möglich) bereits angeschweißt
  • kann sofort eingesetzt werden: anfeuern, auflegen, losgrillen
  • trotz Beschichtung kann mit Metallwerkzeugen gearbeitet werden, man sollte lediglich darauf achten, keine tiefen Kratzer mit spitzen Gegenständen zu verursachen
  • Gewicht ca. 30kg, kann man durchaus alleine noch auf den Grill oder ein Fass heben
  • Wokeinsatz und Grillgitter als optionales Zubehör

Beim Betrieb auf einem Fass, z.B. dem Ugly-Drum-Smoker sollte man das Feuer nicht zu groß machen, da die Platte durch die geringere Stärke leichter aufheizt als z.B. die großen Platten mit 8mm Stärke.
Für den Kugelgrill ist diese Stärke aber optimal, damit man den Grill nicht durch ein Höllenfeuer verheizt 😉

Meine ersten Tests

Einweihung der Feuerplatte mit Burger, Bacon und Zwiebeln
Einweihung der Feuerplatte mit Burger, Bacon und Zwiebeln

Gleich am selben Abend, an dem ich die Platte bekommen habe, wurde die Platte standesgemäß mit Burgern eingeweiht.
Für 10 Erwachsene und 7 Kinder haben wir Burgerpatties und Bacon gebrutzelt, Buns geröstet und Zwiebeln gebraten.
Alle waren hell auf begeistert und wie ich es mir erhofft hatte, standen einige (Männer 🙂 ) trotz eisiger Temperaturen mit Bier um die Feuerplatte und haben begeistert beim „Grillevent“ zugeschaut und mitgemacht.

Tomahawk Steaks vom Duroc Schwein mit Bratkartoffeln und Bohnen im Speckmantel
Tomahawk Steaks vom Duroc Schwein mit Bratkartoffeln und Bohnen im Speckmantel

Auch der 2. Test, mit Tomahawk-Steaks vom Duroc Schwein, Bratkartoffeln, Bohnen im Speckmantel und Nackensteaks war mehr als Erfolgreich. Für die Bratkartoffeln haben wir sogar den Wokaufsatz mit einer Gusseisernen Pfanne genutzt!
Und auch diesmal standen wir wieder um die Platte und haben den lodernden Flammen beim Grillen zugeschaut. Allerdings mit Weißwein  statt Bier 😉

Noch kurz zur Reinigung

Die Reinigung ist genauso einfach wie alles rund um die Feuerplatte. Einfach nach der Benutzung (und auch schon während des Grillens) die Platte mit der Spachtel abziehen und einfach alles in der Mitte „verschwinden lassen“.
Wenn Du mit dem Grillen fertig bist, einfach die noch heiße Platte mit einem hoch erhitzbaren Öl (z.B. Rapsöl) und einem Küchentuch einreiben und auskühlen lassen.
Wenn Ihr die Platte so pflegt, wird sie euch ewig halten 🙂

Mein Fazit

Nach meinen ersten Tests kann ich nur sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Das Grillerlebnis war so schön, wie ich es mir vorgestellt hatte und die Platte hat wunderbar auf der Weber Kugel funktioniert.
Auch die Größe war für bis zu 10 Personen (plus Kinder) ausreichend, um ein ganzes Gericht, inkl. Beilagen auf der Platte zubereiten zu können.
Und für einen „Plattenneuling“ wie mich, war das Handling so einfach wie gedacht. Ohne große Vorbereitung, einfach angeheizt und losgelegt.
Und meine größten Bedenken, dass die Beschichtung beim Hantieren mit der Metallspachtel zerstört wird, haben sich nicht bestätigt. Im Gegenteil, muss ich sogar zugeben, ein Fan der Beschichtung geworden zu sein.
Denn so, muss man sich keine Sorgen um seine Platte machen, wenn die mal draußen stehen bleibt und kann trotzdem alle Vorteile der reinen Stahlplatte nutzen.

Ich bin überzeugt, Grillen auf der Feuerplatte ist ein tolles Erlebnis :-)
Ich bin überzeugt, Grillen auf der Feuerplatte ist ein tolles Erlebnis 🙂

Also ich bin absolut überzeugt und wenn Ihr Interesse an einer Feuerplatte oder einer kompletten Kombi mit Feuertonne habt, schaut doch einfach mal auf der Seite von Christian Münz vorbei, dort findet ihr alle weiteren Informationen und Christian ist immer hilfsbereit um bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

0 comments on “neue Feuerplatte für den Kugelgrill von Christian MünzAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: