Gespritztes Cola Hähnchen
Portionen Vorbereitung
4Portionen 30Minuten
Kochzeit
90Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 30Minuten
Kochzeit
90Minuten
Zutaten
Für das Hähnchen
Für die Soße
  • 500ml Hühnerbrühe
  • 1Bund Suppengemüse
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • 1EL eiskalte Butterzum montieren der Soße
Anleitungen
Hähnchen mit Marinade Spritzen
  1. Für die Injektion ca. 200ml Cola mit 1 bis 2 EL vom Barbecue Rub mischen und gut verrühren. Damit die groben Bestandteile der Gewürzmischung nicht die Spritze verstopfen, die Flüssigkeit durch ein Sieb geben.
  2. Dann die Flüssigkeit mit einer Marinadenspritze in die fleischigen Stellen des Hähnchens wie z.B. Schlegel, Brust und Rücken spritzen. Das solltet ihr am Besten schon in der Auflaufform machen, damit die austretende Flüssigkeit nicht die Küche einsaut und später für die Sauce verwendet werden kann.
Hähnchen vorbereiten
  1. Das Hähnchen außen und innen mit dem Rub einreiben. Dass die Gewürze besser an das Fleisch kommen, könnt ihr die Haut etwas vom Fleisch lösen. Danach kann die Haut wieder mit einem Zahnstocher zusammengebunden werden. Die Öffnung am Hals müsst Ihr z.B. mit einem Zahnstocher zubinden, damit der Dampf später nicht aus dem Hähnchen entweicht.
  2. Den Hähnchenhalter mit der restlichen Cola füllen aber nicht randvoll machen. Die Flüssigkeit wird beim Grillen zu kochen beginnen. Dann das Hähnchen mit der großen Öffnung über den Halter stülpen, die Füße nach vorne schieben und die Flügel anlegen.
  3. Das Suppengemüse, die Zwiebel und den Knoblauch grob kleinschneiden, in der Auflaufform verteilen und die Hühnerbrühe dazu gießen. Wenn Ihr noch Cola bzw. etwas von der gemischten Injektion übrig habt, einfach dazugeben.
Auf dem Grill
  1. Den Grill für indirekte Hitze bei 160°C bis 180°C vorbereiten. Dafür z.B. den Kugelgrill links und rechts mit Holzkohle füllen und in die Mitte die Auflaufform mit dem Gemüse stellen. Aus Platzgründen, weil das Hähnchen zu groß war, habe ich das Hähnchen ohne Grillrost direkt über der Auflaufform platziert. Dadurch kann der austretende Fleischsaft auch prima in die Form tropfen und das gibt später den herrlichen Geschmack in der Sauce. Das Hähnchen ist fertig, wenn eine Kerntemperatur von ca. 78°C erreicht ist (gemessen in der Brust). Hat bei mir ca. 1,5 Std. gedauert. Dann das Hähnchen vom Grill nehmen, kurz abkühlen lassen und tranchieren. Vorsicht beim Abnehmen, der Halter ist mit kochender Flüssigkeit gefüllt 😉
  2. Für die Sauce einfach die Flüssigkeit aus der Auflaufform in einen Topf gießen, das Gemüse passieren und kurz aufkochen lassen. Dann mit ca. 1 EL eiskalter Butter montieren (mit einem Schneebesen in die Sauce rühren).
Rezept Hinweise

Räuchern würde ich das Hähnchen hierbei nicht, sonst wird die Haut nicht so schön knusprig!

Als Zubehör benötigt man

Teilen:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...