Spanferkel oder Schweinebonbon vom Gasgrill

on

F├╝r meine Geburtstagsfeier wollte ich etwas Besonderes. Da ich aber keinen richtigen Spanferkelgrill besitze und wir auch nicht so viele Leute waren, hatte der Klaus von der Metzgerei Naser eine tolle Idee.
Ein komplett entbeintes Ferkel, ohne Knochen aber mit Kopf, damit es wenigstens ein bisschen nach Spanferkel aussieht ­čśë

Spanferkel oder Schweinebonbon vom Gasgrill

Das Schwein ist komplett entbeint, d.h. alle Knochen sind ausgel├Âst. Das komplette Fleisch kommt aber wieder in die Bauchh├Âhle, damit es seine Form beibeh├Ąlt.
Aufgrund der Form haben wir es auch „Bonbon“ getauft ­čÖé

Dadurch hat man praktisch einen riesigen Schweinebraten, den man ganz einfach auf seinem Gasgrill zubereiten kann. Einfach indirekt f├╝r 5-6 Stunden bei 130-150┬░C braten.

Und das Beste, man muss kein Metzger sein, um das Schwein zu zerteilen. Das hat ja bereits ein Metzger erledigt ­čśë
Man kann sich ganz einfach Scheiben runterschneiden. Und mit etwas ├ťbung, klappt es auch mit der richtigen Kruste.

Ich fand die Idee Klasse und meine G├Ąste waren mega begeistert. Das Fleisch war super zart und extrem saftig. Entspannter h├Ątte mein Hightlight an diesem Abend nicht zubereitet werden k├Ânnen.

Das Rezept zum Ausdrucken

 

Rezept drucken
Spanferkel oder Schweinebonbon vom Gasgrill
Spanferkel oder Schweinebonbon
Men├╝art Hauptgang
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 6 Stunden
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Ferkel, entbeint und gestopft, ca. 8kg
  • grobes Meersalz
Men├╝art Hauptgang
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 6 Stunden
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Ferkel, entbeint und gestopft, ca. 8kg
  • grobes Meersalz
Spanferkel oder Schweinebonbon
Anleitungen
  1. Die Haut des Schweins rautenf├Ârmig einschneiden. Dabei nicht in das Fleisch, sondern nur in die Haut schneiden. Mit groben Meersalz einreiben und das Salz gut in die Ritzen verteilen. Ca. 1 bis 2 Stunden k├╝hl stellen.
  2. Den Grill auf ca. 130┬░C-150┬░C vorheizen und das Schwein indirekt auflegen.
  3. Wer m├Âchte, kann das Schwein jede Stunde mit etwas Salzwasser oder Bier bestreichen. Ist aber nicht zwingend notwendig.
  4. Nach ca. 5 bis 6 Stunden sollte das Schwein bei einer Kerntemperatur von ca. 75┬░C fertig sein!
  5. Dann vom Grill nehmen, kurz ruhen lassen und anschneiden.
Rezept Hinweise

Wer m├Âchte kann das Schwein w├Ąhrend des Grillens regelm├Ą├čig mit einer Salzlake oder Bier bestreichen. Ich habe mir dazu eine 7%tige L├Âsung angemischt (1L Wasser, 70g Salz).

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.